Logo Startseite

Corporate Social Responsibility

Corporate Social Responsibility (CSR) ist die soziale und umweltbezogene Verantwortung von Unternehmen. Das Konzept geht davon aus, dass Unternehmen, als Elemente eines sozialen Systems, von Ressourcen wie Humankapital und der Natur profitieren und daher Maßnahmen setzen sollten, von der die Menschheit und die Umwelt profitieren können. Das Ziel ist eine nachhaltige Marktwirtschaft.

In der EU wurde die Diskussion durch das 2001 veröffentliche Grünbuch "Europäische Rahmenbedingungen für die soziale Verantwortung der Unternehmen" erst richtig in Gang gebracht. Die Europäische Kommission sieht CSR als ein Konzept, das die Zielerreichung der Lisabonner Strategie "Die EU zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasiertem Wirtschaftsraum bis ins Jahr 2010 zu machen ...", unterstützen kann. (siehe Mitteilung der Kommission KOM(2002) 347 endgültig) Die Kommission hat 2002 ein CSR-Forum mit Mitgliedern aus der Wirtschaft ins Leben gerufen. Dieses Forum soll Vorschläge für Vorgehensweisen erarbeiten.


Die CSR-Definition der EU lautet:

"Coporate Social Responsibility - CSR ist ein Konzept, das den Unternehmen als Grundlage dient, um auf freiwilliger Basis soziale und ökologische Belange in ihre Unternehmenstätigkeit und in den Beziehungen zu den Stakeholdern zu integrieren."

Als Stakeholder gelten dabei neben den Shareholdern (die Eigentümer) die MitarbeiterInnen (bis hin zu den Managern, z. B. Anspruch auf Beschäftigung und Sicherheit), die Kunden (z. B. Anspruch auf Qualität und Zuverlässigkeit), die Lieferanten, die Kapitalmärkte (u.a. Kreditgeber) sowie der Staat (z. B. Anspruch auf Steuergelder, Umweltschutz), die Natur (Rohstofflieferant, Aufnahmemedium für Abfall) und die Öffentlichkeit (Parteien, Verbände, Medien, NGO's, etc.). (Quelle: Wikipedia)

Gemäß einer Studie (nur in Englisch verfügbar) von Arthur D. Little realisieren Unternehmen Vorteile durch CSR-Implementierung in folgenden Bereichen:

  • Reputation und Imagegewinn
  • Verbesserungen im Risk-Management
  • Mitarbeiter-Zufriedenheit
  • Innovation und organisationelles Lernen 
  • Zugang zu Kapital
  • Finanzielle Leistung 

78% der europäischen Top-Manager glauben, dass nur die volle Integration von CSR-Praxis dazu führt, dass Unternehmen wettbewerbsfähiger werden und nahezu 70% sagen, dass diese Maßnahmen überlebenswichtig für die Profitabilität sind.

Aber was tun nun sozial verantwortliche Unternehmen?

Sie sorgen für ...

  • Existenzsicherung der Gesellschaftsmitglieder
  • Erhaltung und Weiterentwicklung der Sozialressourcen (Weiterbildung und lebenslanges Lernen)
  • Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz
  • Gleichbehandlung von MitarbeiterInnen (Männer und Frauen, Menschen mit Behinderung/Benachteiligung, Rassen und ethnische Herkunft, sexuelle Orientierung)
  • Beachtung der Menschenrechte (auch im Zukauf von Produkten)
  • Entwicklung umweltschonender Produkte
  • Entwicklung umweltschonender Produktionsprozesse