Logo Startseite
Projekt Praktikum 50

Das Projekt Praktikum 50 (PP50) war eine Initiative zur Verringerung der Arbeitslosigkeit in Vorarlberg und erfolgte im Auftrag von Arbeitsmarktservice Vorarlberg, Land Vorarlberg und der Industriellenvereinigung Vorarlberg.

Es wurden Praktikumsplätze in Vorarlberger Unternehmen gesucht. Dabei sollte es sich um Tätigkeiten handeln, die im Unternehmen sonst nicht erledigt würden und im Rahmen eines Projekts durchgeführt werden konnten. Ein Unternehmen definierte ein Projekt für die Dauer von 3 Monaten. Projekte waren zeitlich begrenzte Arbeitsaufgaben. Die Merlin Unternehmensberatung rekrutierte die geeigneten PraktikantInnen (das waren arbeitsuchende Jugendliche bis 25 Jahre und Ältere ab 50 Jahren) für das Unternehmen und betreute das Projekt bis zum Abschluss.

Für das Unternehmen entstand kein Dienstverhältnis und damit kein bürokratischer Aufwand! Der/die PraktikantIn schloss mit dem Unternehmen nur eine Praktikumsvereinbarung ab. Die PraktikantInnen waren durch das Arbeitsmarktservice sozial- und unfallversichert.

Ein/e PraktikantIn kostete das Unternehmen für 3 Monate € 900,--. Dieser Betrag wurde dem Unternehmen einmalig bei Projektende in Rechnung gestellt. PraktikantInnen erhielten ein monatliches Taschengeld von € 300,-- zusätzlich zum Arbeitslosengeld.

Die Vorteile lagen auf der Hand:

Unternehmen profitierten, da sie dadurch Ertragspotentiale realisieren konnten, weil Aufgaben erledigt wurden, die sonst nicht getan worden wären.

Die beteiligten Menschen hatten einen Nutzen daraus, weil sie wieder zurück in Beschäftigung kamen, mit der Chance auf eine feste Anstellung.

Das Projekt wurde zunächst mit einem Pilotversuch im Zeitraum 1. März 2005 bis 31. August 2005 gestartet. In dieser Zeit wurden 50 Praktikumsplätze vermittelt. Nachfolgend wurden vom 1. Januar 2006 bis 31.12.2006 weitere 100 Praktikumsplätze vermittelt.